PAN Reg

PAN Reg

PAN Reg ermöglicht den standardisierten Dokumenten- und Bilderaustausch zwischen verschiedenen Abteilungen und Organisationen. Somit ist eine schnelle, flexible und kosteneffiziente Vernetzung von Dokumenten gewährleistet.

PAN Reg implementiert das ATNA* Profil des IHE Frameworks im vollen Umfang und ist ein verteiltes Cross-Enterprise Document Sharing Registry (XDS) System nach IHE. PAN Reg registriert und speichert Metadaten nach den IHE XDS Vorgaben und verwaltet sämtliche Referenzen auf diese Daten. Die Verwaltung umfasst zusätzlich zur Speicherung und Auslieferung der Daten eine Authentifizierung von Berechtigungen und Filterfunktionen sowie erweiterte Metadaten mit Prozessinformationen.

Die Analyse von medizinischen Workflow-Systemen zeigt, dass der primäre Datenfluss lokal erfolgt. Verbleiben alle Daten – wie bei PAN Reg – an ihrem Erzeugungsort, kann ein schnellerer und verlässlicherer Zugriff auf alle eigenen Daten gewährleistet werden. Systemübergreifende Transfers werden erst nach Anfrage bedient.

„On demand“-Methoden verbinden ein gutes Zeitverhalten mit sparsamer Ressourcennutzung. Dies beeinflusst die Benutzerakzeptanz positiv. Der Datenaustausch zwischen einzelnen Standorten ist nicht patientenbezogen und erfolgt nach einem gesetzeskonformen Berechtigungssystem. Das gewährleistet auch bei öffentlichen Netzen größtmögliche Anonymität und höchste Standards im Datenschutz. Die Kommunikation der lokalen Registry-Einheiten untereinander erfolgt über einen Network Bus mit XML-Daten und dem verschlüsselten Transportprotokoll HTTPS.

Durch die verteilten Ressourcen können einzelne Standorte einfach in den Verband integriert werden. Sollte ein Standort nicht erreichbar sein, so bleiben alle anderen Standorte voll funktionstüchtig.